Seit September 1994 sind wir unter der Leitung von Jörg Wunsch in der Versorgung von uns anvertrauten Menschen tätig. Ein unverbindlicher Beratungsbesuch ist für uns genauso selbstverständlich, wie das Erstellen eines transparenten Kostenvoranschlages vor Beginn der Pflegeeinsätze. Der Patienten steht immer im Vordergrund unserer Bemühungen und eine individuelle Pflege hat höchste Priorität. 

Unsere Fachkräfte beraten nach neuesten Erkenntnissen und stellen Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Behandlung vor. Unsere seriöse Arbeit und das vertrauensvolle Miteinander, hat uns in den vergangenen 20 Jahren zu einem der größten privaten Pflegedienste in Dortmund wachsen lassen. Wir sind anerkannter Pflegepartner aller Kranken- und Pflegekassen. Die jährliche Kontrolle durch den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) beurteilt uns mit der Gesamtnote 1,2. Somit liegen wir über dem Landesdurchschnitt, der bei 1,4 liegt. Derzeit sind ca. 250 Mitarbeiter bei uns beschäftigt.

Mehr Infos?

Patrick Globert

Patrick Globert

Pflegedienstleiter
Telefon: (0231) 8 78 03-0
p.globert@wunschpflege.de

Florian Nawrath

Florian Nawrath

Verwaltungsleiter
Telefon: (0231) 8 78 03-0
f.nawrath@wunschpflege.de

Häufige Fragen

Im Rahmen der pflegerischen Leistungen des SGB XI (Elftes Sozialgesetzbuch), ist die Einstufung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) entscheidend. Je nach Pflegestufe werden unterschiedliche Leistungen zur Verfügung gestellt. Wir verfügen über einen Leistungskatalog, der die Leistungskomplexe mit Preisen ausweist. Der Patient und seine Angehörigen besprechen mit unserer Pflegedienstleitung die individuell zusammengestellte Pflege und erhalten einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.
Alle durch den Hausarzt verordneten Leistungen wie z.B. Insulin spritzen, Medikamente verabreichen, An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen, Verbandswechsel usw. werden durch die Krankenkassen übernommen und können per Verordnung in Anspruch genommen werden. Im Rahmen der Grundpflege sowie der hauswirtschaftlichen Versorgen werden die Leistungen aus dem Leistungskatalog des Pflegeanbieters ausgesucht.
Bei der Erstbesprechung der Pflege ist es wichtig, dass Angehörige vor Ort sind, damit eine Absprache erfolgen kann. Bei den Pflegeeinsätzen ist es nicht notwendig - ein reger Informationsaustausch ist allerdings gewollt und von großer Wichtigkeit.
Wir sind rund um die Uhr unter unserer Büronummer erreichbar. Nach den Bürozeiten werden die Anrufe auf unser Bereitschaftstelefon weitergeleitet. Der Bereitschaftsdienst nimmt dann den Anruf entgegen und hilft Ihnen weiter. Auch nachts ist unser Bereitschaftsdienst für Sie da und kommt in Problemfällen zu Ihnen nach Hause.