Mit unseren Wohngemeinschaften, die sich auf das Dortmunder Stadtgebiet sowie Castrop-Rauxel beziehen, möchten wir neue Wege im Bereich der Seniorenarbeit gehen. Der würdevolle und individuelle Umgang mit älteren Menschen, die einen gewissen Hilfe- oder Pflegebedarf vorweisen, wird von uns verwirklicht. Wir möchten in Verbindung mit den Angehörigen, den Haus- und Fachärzten sowie dem/der Bewohner/in eine individuelle Pflege und Betreuung planen, die ein zufriedenes und angemessenes Miteinander garantiert.

Qualifizierte Biographie-Gespräche mit unserer Sozialdienstleitung Lisa Wunsch sind selbstverständlich. Hier werden ausführliche Informationen durch Angehörige über Lebens- und Essgewohnheiten sowie den bisherigen Tagesrhythmus eingeholt, die dann wesentliche Bestandteile einer, an den Gewohnheiten der Bewohner/innen angelegten Pflege sind.

So ist es z. B. für uns sehr wichtig zu wissen, welche Getränke der/die zukünftige Bewohner/in gerne trinkt, weil etwa das Gläschen Bier oder Rotwein zum Abendessen lieb gewonnen ist. Wenn wir darüber informiert sind, können wir diese Vorliebe in der Wohngemeinschaft gern fortsetzen. Ebenso ist es wichtig, dass wir über die Schlafgewohnheiten der Bewohner/innen informiert werden, weil wir diese auch zukünftig weiterführen würden. 

Wohngemeinschaft FrohlindeIm Januar 2008 eröffneten wir die Senioren-Wohngemeinschaft in dem Castrop-Rauxeler Vorort Frohlinde. Hier verbringen Seniorinnen und Senioren einen geruhsamen und würdevollen Lebensabend. Unser Fachpersonal versorgt die uns anvertrauten Bewohner/innen nach neuesten pflegerischen und medizinischen Erkenntnissen. Frisch zubereitete Mahlzeiten, die nach den Wünschen unserer Bewohnerinnen und Bewohner zusammengestellt werden, gehören ebenso zu unserem Konzept, wie die durch den Sozialdienst geplante und durchgeführte Beschäftigung und die Aktivitätsförderung. Unseren Bewohnern/innen kommt dieses ganzheitliche Konzept sehr entgegen und sorgt für ein vertrautes Miteinander. Sie fühlen sich vollwertig, sind anerkannt und werden mit allen Stärken und Schwächen akzeptiert. Die WG Frohlinde liegt in einem der schönsten Vororte Castrop-Rauxels. Es gibt viele Wander- und Spazierwege und in unmittelbarer Nähe liegt das Ausflugslokal Tante Amanda, welches mit einem schönen Biergarten zum Verweilen einlädt.

Wohngemeinschaft Frohlinde

Westerfilder Straße 11
44577 Castrop-Rauxel
Wohngemeinschaft BodelschwinghIdyllisch eingebettet zwischen alten Fachwerkhäusern, der Kirche und dem Wasserschloss Bodelschwingh, liegt unsere im März 2011 eröffnete Wohngemeinschaft Lebensräume für Senioren. Diese schöne landschaftliche Lage abseits der Hektik, erlaubt unseren Bewohnerinnen und Bewohnern, einen ruhigen und gemütlichen Lebensherbst zu verbringen. Alle Wohneinheiten verfügen selbstverständlich über eine eigene, behindertengerechte Nasszelle, die es zulässt, dass die notwendige Pflege problemlos durchgeführt werden kann. Eine individuelle Pflege, die sich an den Bedürfnissen und Wünschen des Einzelnen orientiert, ist für uns selbstverständlich. Die große Terrasse lädt zu gemütlichen Grillabenden genauso ein wie zu besinnlichen Gesprächen bei einem Gläschen Wein im Abendrot. Uns liegt das Wohlbefinden unserer Bewohner sehr am Herzen und wir versuchen so weit wie möglich, eine gerechte Situation zu schaffen, die es allen ermöglicht, den letzten Lebensabschnitt mit uns zu genießen.

Wohngemeinschaft Bodelschwingh

Deininghauser Straße 12
44357 Dortmund
Wohngemeinschaft RahmMitten im Leben an der Rahmer Straße in Rahm, präsentiert sich unsere Senioren-Wohngemeinschaft Lebensräume für Senioren Rahm GbR. Mit denselben Prinzipien für die individuelle, patientenorientierte Pflege, eröffneten wir im August 2011 dort unsere Tür. Mit 12 Wohneinheiten im WG-Bereich sowie 4 senioren- und behindertengerechten Appartements im Obergeschoss, überzeugt diese WG auch durch ihre Lage in der Mitte des Lebens. Die Terrasse, auf der sich Palmen im Wind wiegen, gab dieser WG den Namen "Palmengarten". Hier tranken die Bewohner/innen schon Cocktails und genossen die Sonne, während sie ihre Füße im Pool kühlten. Dies ist ein Beispiel dafür, dass wir in all unseren Einrichtungen lebenswerte und liebenswürdige Gegebenheiten für unsere Seniorinnen und Senioren schaffen. Das Miteinander wird bei uns groß geschrieben und erfüllt den Lebenstag mit viel Humor und Gemeinschaft, denn in der Gemeinschaft ist das Leben einfacher und schöner.

Wohngemeinschaft Rahm

Rahmer Straße 285
44369 Dortmund
Wohngemeinschaft SöldeEbenfalls im August 2011 übernahmen wir die Verantwortung für die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner in der Villa Rosenstraße in Dortmund-Sölde. Wir mieteten die 1.100 qm große unter Denkmalschutz stehende Villa und im Dezember 2011 waren bereits alle 21 Plätze vergeben und alle Bewohnerinnen und Bewohner freuten sich auf die kommende Zeit mit der Wunsch-Pflege. Wir möblierten die Räumlichkeiten neu und führten Prinzipien ein, die wir schon erfolgreich in unseren anderen Wohngemeinschaften praktizierten. Die Villa Rosenstraße besticht durch ihre sehr herrschaftliche Bauweise. So entsteht durch die hohen Räume ein besonderes Flair, welches sich im gesamten Gebäude widerspiegelt. Der doppelte Treppenlauf sowie der vorhandene Aufzug, ermöglichen allen Bewohnern sämtliche Etagen im Haus zu erreichen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern erzielen wir auch hier ein hohes Maß an Pflegequalität und Professionalität in der Pflege.

Wohngemeinschaft Sölde

Rosenstraße 65
44289 Dortmund
Wohngemeinschaft NetteIn der Donarstraße 36 in Dortmund-Nette, eröffneten wir im März 2012 die größte unserer Wohngemeinschaften. Direkt neben der evangelischen Kirche liegend, erstreckt sich unser Gebäude der ehemaligen Sparkasse. Durch Umbauten und Modernisierungen errichteten wir ein Domizil, in dessen Erdgeschoss der Loft-Charakter umgesetzt wurde - hier wird eine Wohngemeinschaft beherbergt. Der Gemeinschaftsraum besticht durch eine Größe, die es ermöglicht, unsere Bewohnerinnen und Bewohner adäquat zu versorgen. Alle Wohneinheiten der Wohngemeinschaft sowie die 6 unterschiedlich großen Appartements auf zwei Etagen über der Wohngemeinschaft, verfügen über senioren- und behindertengerechte Nasszellen. Die Appartements sind mit Single-Küchen ausgestattet, die es den Bewohnern/innen auf Wunsch ermöglichen, selbstständig zu kochen. Selbstverständlich steht allen Bewohnern/innen auch eine komplette Versorgung durch unsere Mitarbeiter/innen zur Verfügung. Ein installiertes Notruf-Klingelsystem ermöglicht zu jeder Tages- und Nachtzeit auf Knopfdruck Hilfe anzufordern.

Wohngemeinschaft Nette

Donarstraße 36
44359 Dortmund
Wohngemeinschaft SölderholzBereits seit Mai 2015 ist unsere Wohngemeinschaft in Sölderholz eröffnet und vollkommen bezogen. 18 Senioren und Seniorinnen verbingen dort einen geruhsamen Lebensabend und genießen die Gemeinsamkeit der Gruppe. Der hinter der WG liegende Garten mit großer Terrasse laden zum Entspannen und verweilen ein. Der Garten wird auch zum Grillfest genutzt. Die Wohneinheiten sind so konzepiert, dass es sich um 16. Einzelwohneinheiten handelt und 2. Wohneinheiten für Ehepaare geeingent sind. Alle Wohneinheiten verfügen selbstverständlich über eine eigene Nasszelle mit ebenerdiger Dusche.

Wohngemeinschaft Sölderholz

Lichtendorfer Straße 141
44289 Dortmund
Wohngemeinschaft AplerbeckUnser neuestes und gleichzeitig größtes Haus wurde im Oktober 2015 eröffnet und ist mit 29 Bewohnerinnen und Bewohnern ebenfalls komplett bezogen. Es verfügt über alle Annehmlichkeiten und ist nach den neuesten Erkenntnissen geplant und gebaut worden. In diesem Haus stehen auch Appartements mit einer kleinen Single-Küche zur Verfügung. In der großen Küche werden täglich frische Mahlzeiten zubereitet und unsere Bewohnerinnen und Bewohner verwöhnt.

Wohngemeinschaft Aplerbeck

Schürbankstraße 36
44287 Dortmund

Mehr Infos?

Patrick Globert

Patrick Globert

Pflegedienstleiter
Telefon: (0231) 8 78 03-0
p.globert@wunschpflege.de

Häufige Fragen

Der wesentliche Unterschied liegt in dem Miteinander der Bewohnerinnen und Bewohner. In einer Seniorenwohngemeinschaft lebt man gemeinschaftlich, unterstützt sich gegenseitig und ist füreinander da. Mahlzeiten werden gemeinschaftlich eingenommen und ein „Wir-Gefühl" entsteht. Die Bewohner sind nicht einsam und isoliert und haben in unseren Wohngemeinschaften rund um die Uhr Pflegepersonal vor Ort. In Notsituationen kann jederzeit durch das Pflegepersonal reagiert werden.
 
Im betreuten Wohnen verfügt man in der Regel über ein Appartement oder eine Wohnung und lebt darin allein. Gewisse Leistungen wie z. B. Treppenhausreinigung, Winterdienst, Hausmeisterservice, etc. sind im Mietpreis enthalten. Pflegerische Leistungen muss der Bewohner/in zusätzlich in Auftrag geben und auch zusätzlich bezahlen.
Abhängig von der Pflegestufe werden grundpflegerische Kosten durch die Pflegeversicherung übernommen. Medizinische Leistungen werden von der Krankenkasse übernommen. Der Bewohner/in trägt die Mietkosten der Wohneinheit sowie die Kosten für Lebens- und Putzmittel. Letztere belaufen sich auf eine Tagespauschale von 10,00 €, in denen sämtliche Mahlzeiten, Getränke, Putz- und Waschmittel enthalten sind. Auch in unseren Wohngemeinschaften besteht die Möglichkeit einen Sozialhilfeträger einzuschalten.
Zusätzliche Leistungen sind Betreuungsleistungen im Rahmen der Freizeitgestaltung. Ausflüge oder Urlaube sind ebenfalls möglich. Spaziergänge oder Wellnesstage gehören ebenso zum Angebot wie singen, malen oder basteln.